home
 
Table des matières   essence  Alpha et Omega

 

download     essence  Alpha et Omega (pdf)

compositeur Tiagaraja Adil Christoph Allenstein, © 2018   
aus:  Millennium Music Poetry  LE LIVRE DES CHANTS  

 
   

german

italiano

 

     

 


D. 
Dieu sensible au Cœur – Raisons et conséquences de 'la religion' 


Les impressions du monde subtil-psychique comme du monde grossier-matériel se résolvent dans l'exaltation (intelligence) d'un 'Vide de la Forme'; cela rend aussi conscient d'une vie créative 'non remplie d'un Je' ainsi que 'non-manifestée' – cela met Madame Galathée dans des dispositions heureuses. Alors un Dieu ne devrait-il pas avoir aucune peur de la 'sagesse profonde' d'une femme? – Le vin, le lait et le miel de Circé n'ont-ils donc pas changé les héros Odysséens en cochons (Ovide, Métamorphoses) – jusqu'à Hermes, le messager des dieux, qui apporta l'arbre du centre de l’âme: la (soi-même) connaissance du bien et du mal. Mais de nos jours des dissensions cupides crucifient.
 

Die Geburt der Frau  Der Schatten von "Religion" ['die Hure' – das katholische Motiv (Markus 10:2-12)] soll in sehnsuchtsvoller spiritueller Macht, einer transzendentalen Vernunft der Selbst-Erinnerung in Gott, überwunden werden. Letztlich aber kann nur unsere Liebe zur 'Schöpferkraft der Liebe', die Gabe Ihrer Lichtwelt an Ihn ['Gott, der Herr, erschafft ihr Leben aus der Rippe' (Genesis 2:21-23)], uns Menschen aus der Verbannung zurückrufen. Bewusstsein, das völlig in 'die Einsamkeit der Göttlichen Einheit' zurückgezogen ist, kann des Menschen selbstloses und hingebungsvolles Liebe erkennen; bevor diese Macht sich nicht selbst völlig erkannt hat, werden die Liebenden veranlasst, die Liebe zu kreuzigen.
 

Real spirituality is living a life of fullness, and penetrating all planes of existence. Spirituality means raising ones consciousness from human to divine. Spirituality is widening, expanding of the heart as a bubble expanding to an ocean. Spirituality is in raising the soul to the greatest heights and touching the deepest depths. Spirituality is, in itself, forgetting the false self, while at the same time realizing one's real self. Spirituality is enjoying and appreciating all things, and understanding and comprehending everything, and using and utilizing everything to its best advantage. Spirituality is fearlessness, joyfulness, calmness, peace. A deep insight into life is the sign of spirituality. (Hazrat Inayat Khan, Unpublished Esoteric Papers, Tasawwuf).
 

Wo Frauen nicht in bewusster Weise in Männern 'Seelen-Gewissenhaftigkeit', im Sinne klaren Widersagens von Unsittlichkeit, fördern, werden sie von One-World-Masculinity dominiert – Harmoniestreben zwängt Gattinnen mit kindlichem Mut in komplementäre Religiosität, doch bieten solcherlei "Zuflüchte" keinen gangbaren Weg, die konstruktive Kraft der weiblichen Persönlichkeit einzuleiten: Angst, Kummer, Traurigkeit, Unsicherheit, Depressionen und Hoffnungslosigkeit künden dann vom 'Stummen Schrei der Erde'.
 

Eine Gott-Haftigkeit der Männer will sich kriegerisch den Welt-Raum nehmen und sich als Ich-Selbst herrschend in die Mitte stellen: Gott Eros will nicht dienen! Frei-Zeit transfiguriert in den Dialogischen Schöpfungsraum der Frauen, wo heilender Geist inmitten aller ist; humaner Geist – von Wahrheit berührt – wird zum Seelenbildner, Tröster, Heiler der Verzweifelten, pfiffige Wortgewandtheit endet. Die Beziehung zwischen dem humanen Geist spiritueller Männer und der Seelen-Persönlichkeit der Frauen ist eine Beziehung, die als Planetarisches Bewusstsein zutage tritt, darin können Frauen ein-hellig sprechen. Ermangelt es Männern an ritterlichem Schutz, an Ehrgefühl gegenüber dem Weiblichen im Gemeinwesen, herrscht 'der blut'ge Zwang' zu Glaubensvorstellungen zu schweigen.
 

Die Männer sind die Verantwortlichen über die Frauen (Koran, Sure 4 Al-Nisa Vers 35)
Ein durch Geld, Sex, Macht begrenztes Glück lässt Partnerschaft nur für höchstens eine gewisse Zeit im Zustand des Wohllebens resp. einer Behaglichkeit von Vergnügen und Erfolg, Gesundheit und Freude verweilen – solcherlei Zufriedenheit dauert aber nicht an. Erst durch eine Wesentliche Freizeit, der Männer Menschlichkeit für das Gemeinwesen, können Frauen ihres Inneren Wesens, im Sinne der Identität als Frau-Selbst, in Tätigkeit setzen, was Voraussetzung ist, sich vom Patriarchat nicht mehr in eine Scheinwelt hineinführen zu lassen, in der Frauen nur eine Lustobjektrolle spielen – nicht aber human sind.
 

Wenn Männer irgendetwas in Richtung Spiritualität unternehmen, muss Koinonia (Zusammenkunft in Seelenzeit) der Indikator für das ganze Bemühen sein. Allein der einleitende Schritt, nämlich das Bereuen der Männer, kann die Richtung eines 'Frauen-Politik-Dialogs' aufzeigen. Das heißt aber auch: Solange die Frauen nicht die Methode des Dialogs genau vor Augen haben, werden Männer auch den ersten Schritt nicht richtig machen können.
 

Die helle Flamme der Liebe tröstet und hilft aus der Mitte der dunkelsten Nacht
'Reden, Vereinheitlichen, Essen und Träumen' ist der Heilpfad der Frauen; er muss von Männern initiiert werden, die 'Schweigen, Vereinzelung, Fasten und Wachen' geübt haben.

 

>> La table des matières      >> Vulnérabilité d’âme et résilience spirituelle

   

deutsch

english

español

italiano

   
   
 


We are looking for someone to translate this page of "essence  Alpha et Omega" from German into French
or any other language. If you are interested, kindly contact:  forum_women-global-ethics(at)liwest.at.

 

http://www.women-global-ethics.com


MILLENNIUM  MUSIC  POETRY
essence  Alpha et Omega

La table des matières des chapitres séparés:

Symphony Universel: sacred-music-festival
La »significatio passiva«
Zhikr
Prologue
A. Le Livre des Chants
B.
Situation: anamnèse et anā-Lyse
C.
I. Des images intérieures
    
II. De la raison seigneuriale
D.
Dieu sensible au cœur
E. Vulnérabilité d’âme et résilience spirituelle
F.
La réponse de l’Univers: 'les merveilles de Dieu'
G.
Questions
H.
Appel aux femmes
I. Global warning
J.
Guerre de religion
K.
Christianisme et ethics conference
L.
Visions
M. I. L'expression physique de l'Amour
    
II. La sainteté, la vénération de la partie féminine de Dieu
    
III. La vertu médicale de l'Amour
    
IV. L'importance de la relation humaine
    
V. Le saint Graal 
    
VI. le saint contact
N.
Coeur illuminé – L'Immaculée Conception
O. La situation de relation sur la planète terre
P. Les hormones curatives et les poisons
Q. Global ethics: integral ethics Unity in multiplicity

    
Dialogue
R. Women-Universel-Global-Ethics – Kosmopolitische Heilung
S.
Healing
– awakening of womanity
T. Interreligious Sciences of Sacred Art-Therapy
U. Ethics Conference and Dialogue
V. Transcultural mentoring / Network-design
W.
La mystique
X. Prières
Y. L'Universel – Intertextual Human Experience
Z.
last words
Interreligious Sciences of Sacred Art-Therapy (ISSAT)
Omega
Responsorium Graduale
The Cosmic Mandala
Global Awareness – Cultural Ethics