home
 
Inhaltsverzeichnis   essence  Alpha et Omega

download

essence  Alpha et Omega (pdf)

composer Tiagaraja Adil Christoph Allenstein, © 2015  
aus:  Millennium Music Poetry  DAS BUCH DER GESÄNGE  

 

Tiagaraja A. Christoph Allenstein (born 24.12.1955) received his first promotion as a pianist by his father, later on he completed his interpretation of Bach organ-music at the conservatoire. Having absolved a training in international banking management in New York, he studied philosophy, psychology and art therapy at University Cologne, and received experience and training in the initiation-path of Sufism. As Creative Member of The Club of Budapest (1998-2004) he established Interfaith Sciences for Sacred Art-Therapy [ISSAT-Europe].

Der Autor erhörte seine erste Ausbildung im Mutterleib durch die Brahms- und Schubert-Lieder, die seine Mutter sang. Sein Vater erzog ihn dann zum Pianisten und Organisten ["als ich fünf Jahre alt war, begann mein Vater mich auf dem Klavier zu unterrichten; kaum dass die Füße lang genug waren, um die Pedaltasten zu erreichen, begann ich Orgel zu spielen; mit neun Jahren versah ich zum ersten Male den Orgeldienst für die Gemeinde"], was ihm ein mehrjähriges Stipendium am Kölner Musik-Konservatoriums unter Wolfram Gehring in der Interpretation der Orgelwerke Johann Sebastian Bachs bescherte. Neben seiner Tätigkeit als Konzertorganist, Chorleiter und Dirigent spielte er langjährig im Gottesdienst die Orgel in der katholischen Kirche und auch in evangelischen Gemeinden. Zuvor absolvierte er eine Banklehre und wurde zu einem der jüngsten Management-Trainees im Internationalen Bankgeschäft an der Deutschen Genossenschaftsbank in Frankfurt und New York in den 80er Jahren. Während seines Studiums der Philosophie, Psychologie und Psychiatrie an der Universität zu Köln erhielt er die ersten Weihen in die Psychoanalyse nach Freud und zur individualpsychologischen klinischen analytischen Ausbildung nach Alfred Adler. Er arbeitete danach mehrere Jahre als Musiktherapeut in der Krebs-Kinderklinik und lehrte als Dozent für Kunsttherapie "Tavisstock-working-conference" am Seminar für Bildende Kunst an der Hochschule Köln. In Europa wurde er bekannt mit dem praktischen Seminar "The Cosmic Mandala", welches die indianische Mandala-Heilkunst und die Vision des Bruder Klaus (Niklaus von Flüe) in ein kunsttherapeutisches Heil-Verfahren umsetzte zu der Einheit der religiösen Ideale der Weltreligionen. Er erhielt Initiationen in buddhistische und vedantische Traditionen und war lange Jahre Spiritual Guide und Repräsentant des Interreligiösen Sufi-Ordens; mehr als 15 Jahre musizierte er mit Pir Vilayat Inayat-Khan und assistierte ihm in Chorleitung und Komposition. 1998-2004 war er Active Creative Member des Club of Budapest. Gegenwärtig leitet er in Europa  Interfaith Sciences of Sacred Art-Therapy (ISSAT). Er ist Mit-Initiator der Women-Global-Ethics European Conference und des Projekts "Europa schreibt ein Buch". Mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern lebt er in Soest, Deutschland und Paris.

When my prayers arose as burning incense, and entered into the sky.
In the heavens they all went in ecstasy, the angels were moved to cry.
The good God woke up from Her deep slumber, and said: I will grant all you ask.
Humbly touching my head to the ground, I said: God, make easy my task.
(From one of Pir-o-Murshid Inayat Khan's notebooks)
 

 

http://www.women-global-ethics.com